Herzlich Willkommen bei der ev.-luth. Kirchgemeinde Strehla!

Schön, denn wir freuen uns über Gäste – hier in dem kleinen Städtchen Strehla, das auf eine über 1000jährige Geschichte zurückblicken kann und landschaftlich sehr reizvoll an einer großen Elbschleife liegt. Von Weitem sieht man schon den Turm der Stadtkirche, die 1696 geweiht wurde und unserer Kirchgemeinde ein lieber Ort ist – für Gottesdienst und Andacht, Musik und Stille, Gebet und Feier. Gleich neben der Kirche finden Pilger den idyllischen Pfarrhof mit Pfarrhaus, Scheune, zelttauglichem Pfarrgarten und Pilgerhaus, in dem sie bequem übernachten können. Gäste sind uns willkommen und wollen natürlich fast alle die tönerne Kanzel von Melchior Tatzen aus dem Jahr 1565 sehen.
Unsere Kirchgemeinde ist mit knapp 600 Gemeindegliedern nicht groß, aber aktiv, gastfreundlich und erstaunlich oft auch Veranstalter wertvoller Konzerte und Musiken, die gern besucht werden. Zur Strehlaer Kirchgemeinde, die zum Kirchenbezirk Meißen zählt,  gehören die Ortsteile Görzig, Trebnitz, Sahlassan, Clanzschwitz, Leckwitz, Großrügeln, Unterreußen und Oppitzsch. Hier in Strehla befindet sich auch zentral ein Friedhof, der seinen Namen verdient.
Seit 2021 ist unsere Gemeinde Schwesterkirchgemeinde von Riesa,
der Friedenskirchgemeinde Staucha, der vereinigten Chritusgemeinde Zeithain, sowie der Martinskirchgemeinde Hirschstein. Wir werden in vielerlei Weise regionaler arbeiten und das Gemeindeleben vernetzen. Seit Jahren pflegt die Gemeinde eine Partnerschaft mit der evang. Kirchgemeinde Mandelsloh in Neustadt bei Hannover.
Viel Freude beim Lesen der Informationen unserer Kirchgemeinde!

Aktuelle Pressemitteilung:

 

Gottesdienste finden statt!

Gottesdienste sind auch in der neuen sächsischen Corona-Schutz-Verordnung weiter unter Auflagen zugelassen. Deshalb feiert die Kirchgemeinde Strehla auch derzeit ihre Gottesdienste in Präsenz. Dabei bleiben weiterhin Abstand und FFP2-Maske maßgebend. Es ist uns wichtig, dass wir solidarisch und mit großer Verantwortung unsere Gottesdienste feiern, denn auch das gehört zum christlichen Glauben dazu. Dennoch gilt in der Überlastungsstufe auch für die Gottesdienste die 3G-Regel. Sie können somit geimpft, genesen oder mit dem Nachweis eines tagesaktuellen Schnelltests ohne weitere Umstände am Gottesdienst teilnehmen. Aber wir wollen niemanden ausschließen und bieten daher die Möglichkeit an, unter Aufsicht einen Schnelltest zu machen. Der Schnelltest ist bitte möglichst selbst mitzubringen, aber wir haben auch einige Selbsttests zum Selbstkostenpreis vorrätig. Bitte denken Sie daran, die nötige Zeit dafür einzuplanen. Mit diesen Maßnahmen wollen wir als Kirche zur schnellen Verbesserung der Lage beitragen.
Darüber hinaus können Sie unsere Gottesdienste auch online  unter www.unsergottesdienst.de live mitverfolgen oder später nachsehen.
Vielen Dank, dass Sie uns dabei unterstützen.

Die Herrnhuter Losung:

Donnerstag, 27. Januar 2022:

Die Gnade des HERRN währt von Ewigkeit zu Ewigkeit über denen, die ihn fürchten, und seine Gerechtigkeit auf Kindeskind bei denen, die seinen Bund halten.
Psalm 103,17-18

Jesus Christus gestern und heute und derselbe auch in Ewigkeit.
Hebräer 13,8

Monatsspruch Januar

Die Jahreslosung für 2022