Der "Förderverein Stadtkirche Strehla", so der offizielle Name, hat es sich zum Ziel gesetzt, einen nicht unwesentlichen Beitrag zum Erhalt dieses architektonischen Bauwerkes zu leisten.
So ist auch in der Satzung nachlesbar, dass es darum geht, das Kulturerbe, welches die Bürger Strehlas vor Jahrhunderten für die nachfolgenden Generationen geschaffen haben, stellvertretend für die heutige und nachfolgende Generationen zu erhalten. Instandhaltung von Kirche und Inventar stehen dabei im Vordergrund. Das letzte Projekt war dabei die zum Tag des offenen Denkmals 2008 abgeschlossene Restaurierung des Totenschilds für Hanß Pflugk. - Aber auch das kulturelle Leben in der Kirche soll gefördert werden. Die Idee zur Gründung des Fördervereins entstand nach der Erneuerung der Läuteanlage 1996, die zu einem erheblichen Teil durch Spenden finanziert werden konnte.

Gegründet wurde der Förderverein im Dezember 1997. Die Eintragung in das Vereinsregister erfolgte am 03.04.1998 beim Amtsgericht Riesa.
Zur Zeit sind mehr als 100 Mitglieder registriert.

Um auch weiterhin einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung der Stadtkirche Strehla leisten zu können, sind alle willkommen, denen an der Bewahrung des Kulturerbes etwas liegt. Mitglied kann jede natürliche und juristische Person werden.
Nähere Auskünfte hierzu und zu den Mitgliedsbeiträgen erteilt Ihnen gern der Verein und dessen Vorsitzende, Frau Cornelia Lambe.
Die genaue Anschrift und Rufnummer finden Sie, wenn Sie auf die Seite Kontakt klicken.

Einen Antrag auf Mitgliedschaft im "Förderverein Stadtkirche e.V." erhalten sie unter folgender Anschrift:

FÖRDERVEREIN Stadtkirche Strehla
Bahnhofstraße 21a
01616 Strehla

Wir bedanken uns schon jetzt für Ihr Interesse.